Katharina Weiß

Gesellschaft

Steven Lüdtke

Konservierte Kindheit im Kliemannsland

Wenn ich bei Wind & Wetter durch Matsch stöckele, dann kann nur einer der Grund dafür sein: Bauernhof-Fan und Digital-All-Rounder Fynn Kliemann. Er führt uns durch die Rumpelkammer seines Do-it-yourself-Domizils „Kliemannsland“ und zeigt uns, warum es zu Hause einfach am schönsten ist.

Maximilian König

“Christ zu sein ist in Berlin spannender als anderswo”

Wir sprechen mit einem katholischen Kaplan über das Mysterium der inneren Berufung, geistige Intimität und die Einsamkeit im Priesteramt.

MYP-Magazine-23-Reportage-Angsttherapie-Lisa-Sundermeyer-C-01

Selbsttest: Als ich den Seelenstriptease wagte

Therapeutin Lisa Sundermeyer streichelt in ihrer Berliner Praxis jeden Tag Körper und tastet Seelen ab. Ihre Erkenntnis: Wir alle hören viel zu wenig auf unser Bauchgefühl. Ich habe ihre Heil-Methode getestet.

Tobias Koch /  www.tobiaskoch.net

Philipp Amthor über Heldenmut und Harry Potter

Die Konservativen in der Krise: Die letzten Tage waren bestimmt von einem Streit der alten Unionsriege. Was sagt aber Philipp Amthor, mit 25 der jüngste CDU-Abgeordnete, zur Lage im Asylstreit?
Ich treffe Amthor in seinem Arbeitszimmer in Berlin.

Becca Tapert/Unsplash

Komm, schlaf bei mir

Den Sex für später aufheben? Wer sowas in Zeiten von Tinder predigt, hat irgendwas verpasst. Aber: Manchmal funktioniert ein Date auch ohne den erotischen Teil. Und das sogar ganz gut. Nein, wirklich!

Moritz Jekat

Ein Plausch über Privilegien

Dick, queer, laktoseintolerant: Aktivist_in Hengameh Yaghoobifarah beschwert sich gerne und laut über gesellschaftliche Ungerechtigkeiten. Wir treffen sie zum veganen Dinner und sprechen über Dinge, die so richtig schief laufen.

Katharina Viktoria Weiß

Heiße Nächte in Palermo

Die italienische Mittelmeerinsel Palermo überrascht als ungeschliffenes Kunstwerk aus Stein, dass mediterrane Exotik, gewöhnungsbedürftige Geschmäcker und religiöse Monumente zu einem sinnlichen Spannungsfeld atmosphärischer Erotik komponiert.

Roberto Brundo

Tanz zu Gott

Anhänger des Sufismus leben ihren Islam auf mystische Art und Weise – zwischen ritueller Todessehnsucht und überschäumender Daseinsfreude. Sinnbildlich dafür ist der ekstatische Wirbeltanz. Das Berliner Zentrum Rabbaniyya in der »ufaFabrik« bietet einen Einblick in das Regelwerk der Sufi-Orden.

Moritz Jekat

Die späte Ekstase

Wer die Ekstase erkundet, wendet sich fast instinktiv der Jugend zu – in all ihren entrückenden Erfahrungen der Einmaligkeit. Dabei ist die Jugend wie die Ekstase immer nur etwas Vorübergehendes. Wir haben mit Menschen gesprochen, die schon etwas länger auf dieser Erde sind, und sie gefragt, wie man die Ekstase im Rückblick greifbar macht.